Rindenkochtopf

Essen und Genießen, wildpflanzen 1 Kommentar

Heute habe ich einen Rindenkochtopf für mich gebastelt. Vogelbeerrinde ist dafür nicht geeignet, die Rinde ist zu dünn. Birke war auch frisch geschlägert zu finden, diese war annehmbar ist jedoch schwierig zu verarbeiten, da die Birkenrinde sehr dünn ist und leicht reißt und Löcher bekommt. Zum Kochen scheidet Birke somit als Rindenkochtopf aus, für ein Dekorationsschüsserl sieht die Birke hübsch aus. Jürgen Gerzabek hat dafür ein Video gemacht, das die einfache Herstellung des Rindenkopftopfs aus Naturmaterialien zeigt.

Dankeschön Herr Gerzabek, das Sie ihr Survivalwissen teilen. Wildspargel esse ich auch gerne im Frühjahr, der ist bereits vorüber, das nächste Jahr kommt bestimmt.

http://www.youtube.com/watch?v=Ar45-iNEfaE&utm_source=Nawisho+Maulwurfspost&utm_campaign=cc7bc39e34-Nawisho_Newsletter1_4_2013&utm_medium=email&utm_term=0_7c9e5d1235-cc7bc39e34-47073161

Rohkoststangerln mit Karamell, Bisquit und Schokoüberzug

Essen und Genießen Keine Kommentare

Hier ein Rezept, das zwar aufwendig ist, jedoch seine Arbeit wert ist. Diese Rohkost erinnert an den Snack Twix.

Rohe Karmell Bisquit Schokoladestangerl

Bisquitteigboden:

120 g Kokosmus 120 g Mandelmehl 2 EL Honig

1 TL Vanille 1 Prise Salz Das Kokosmus bei 40°C im Wasserbad schmelzen und gut durchrühren. Mandelmehl (oder Kokosmehl), Vanille, Süße und Salz in eine Schüssel geben und mit den Händen gut durchkneten, so dass ein gleichmäßiger Teig entsteht. Eine kastenförmige Kuchenform mit Klarsichtfolie auslegen und den Biskuitteig gleichmäßig über dem Boden verteilen, gut andrücken so dass die Biskuitschicht etwa 5 mm hoch ist. Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, so kann das Kokosmus wieder erkalten bis der Boden fest wird.

Karamellschicht:

200 g frische, weiche Datteln oder 200 g eingeweichte normale Datteln (mir Feigen geht es auch) 30 g Lucumapulver oder Ahornsirup 1 TL Vanille 1 Prise Salz

Die Datteln entkernen und in der Küchenmaschine mit dem S-Messer gleichmäßig schneiden. Die Süße, Vanille sowie Salz zugeben und alle Zutaten gut vermischen. Die Teigkugel in den Händen flach drücken. Die Kuchenform mit dem Biskuitboden aus dem Kühlschrank holen und den flach gedrückten Karamellteig auf die Biskuitschicht legen. Den Teig andrücken, so dass die Biskuitschicht gleichmäßig von Karamell überdeckt wird. Die Form mit den beiden Schichten in den Kühlschrank stellen und 2 Stunden erkalten lassen.

Nach 2 Std. die nun feste Biskuit-Karamellschicht aus der Form lösen. Die Klarsichtfolie abziehen, mit einem Messer den Teig schneiden.

Schokoladenglasur:

100 g Kakaobutter 70 g Kakaopulver

2 EL Ahornsirup oder eine Prise Lucumapulver 1 Prise Salz 1⁄2 TL Vanillepulver 30 g gemahlene Mandeln (oder Erdmandeln)

Die Kakaobutter bei max. 40 °C schmelzen. Sobald sie vollständig geschmolzen ist, die restlichen Zutaten mit einem Schneebesen einrühren. Dann die flüssige Schokolade noch mal ins Wasserbad stellen, um alle Zutaten auf gleiche Temperatur zu erwärmen und rühren. So entstehen keine Klumpen. Die Schokoladenriegelgrundlage aus Biskuit und Karamell in die Schokolade tunken oder mit einer Gabel in der Schokoladenmasse wälzen, dabei darauf achten, dass man die Karamellseite nicht aus den Augen verliert, da diese später oben sein soll. Backpapier auf einem Tablett auslegen, die von Schokolade überzogenen Riegel darauf ablegen und erkalten lassen.

Inspiriert aus dem Internet. Abgewandelt von Sandra Trummer. www.wildkraeuterfrau.at

Kokospudding

Essen und Genießen Keine Kommentare

Hier für alle GenießerInnen das vegane Kokospuddingrezept. Ich hatte ein Rezept aus dem Internet  das ich nach meinen Anforderungen angepasst habe. Wo diese Internetquelle ist, kann ich nicht sagen. Ich nehme das Kokosmus, Kokosmehl und Öl von Dr. Görg, das ist jetzt keine Werbung, sondern ein Anhaltspunkt welche Rohstoffe ich verwende. 

Kokospudding
50 g Kokosmehl
17 g Kokosmus
17 g Kokosöl
20 g Kokosblütennektar oder Ahornsiurp
Zitronensaft und Zitronenschale einer 1/2 Zitrone
1 Messerspitze Vanille, Curcuma und Salz
miteinander mischen, leicht erwärmen (es braucht nicht gekocht werden und kann in Rohkostqualität erhalten werden)
 
1/2 bis 3/4 Liter Hafermilch dazugeben bis die Konsistenz für dich passend ist. 
 
? je nach deinem Geschmack passen 100% Kakaopulver oder Schokolade dazu.
 
Der vegane Kokospudding ist sehr einfach zu machen und hält sich gut einige Tage im Kühlschrank. In Kombionation mit Müsliflocken oder Amaranthpopkorn schmeckt es mir sehr gut. 
Freude und Genießen beim Essen und Zubereiten!   Sandra 
 
 

Anwendung von Frühlingspflanzen 2012

Essen und Genießen, wildpflanzen Keine Kommentare
Wie stelle ich Fichtenwipferl, Föhren oder Spitzwegerich Sirup selbst her? 
Ich gebe Spitzwegerich, Föhrenwipferl oder Fichtenwipferl, die nicht feucht, sondern trocken sind, in ein Schraubglas und stopfe es so voll wie möglich mit den Pflanzen. Danach leere ich die entsprechende süße Flüssigkeit darüber. Es kommt so viel Honig oder Agavendicksaft oder Ahornsirup dazu, bis die gesamten Pflanzen bedeckt sind.
Anschließend verschließt du das Glas und schaust alle paar Tage nach, ob  sich kein Kondenswasser am Deckel bildet (das könnte Schimmel verursachen) und wischt die vorhanden Wassertropfen mit Küchenrolle vom Deckel ab. Nach 10-14 Tagen Lagerung in der Sonne (in der Wiese oder am Fensterbrett) ist der Sirup fertig und du kannst ihn abseihen, in kleine davor ausgekochte Glasgefäße füllen, beschriften und einlagern. Wenn du sauber arbeitest ist ein Erhitzen nicht notwendig. Falls du dir unsicher bist, kannst du den Sirup auch leicht erhitzen und warm in die Lagergefäße füllen.
Den Hut ziehe ich im Monat Mai auch vor dem blühenden Holunder. Der schwarze Holunder, Holderbuschen oder Sambucus nigra lässt sich gar prächtig als erfrischendes Kräuterwasser (einfach ein paar Minuten die Blütendolden im Wasser stehen lassen), für alle die es warm mögen als Holunderblütentee mit Zitronensaft oder als Sirup frisch beziehugsweise eingemacht genießen.
Selbstverständlich gibt es noch weitere Köstlichkeiten, die sich aus den weißen Blüten der Erdgöttin Frau Holle zugehörigen Strauches zubereiten lassen: Holunderblüten in Palatschinken, Holunderblüten und Mädesüßblätter in Schlagobers als Dessert, Holunderblüten in Polenta mit Datteln gesüßt als Nachtisch oder wie wäre es mit ein paar Blüten ins Frühstücksmüsli?
Die rosa Kuckuckslichtnelke blüht gerade in den Wiesen. Sie ist nicht nur eine Augenweide, sondern verschönert deinen weißen Aufstrich oder dein Butterbrot in der Farbe Pink. Hie und da soll es sogar in Österreich noch Bären geben … zumindest findest du in fast jeder Wiese den Bärenklau. Doch Vorsicht ist geboten! Der eingewanderte Riesenbärenklau aus Asien kann in Kombination mit viel Sonne zu einem juckenden Hautausschlag führen. Deshalb empfehle ich bei dessen Ernte lange Kleidung und Handschuhe zu tragen. Der Ausschlag mit Verbrennungen bis zu 2. Grades kann auch erst nach 1 Woche auftreten. Die Blätter und Stängel des heimischen und auch des Riesenbärenklaus schmecken vorzüglich gedünstet.
Hast du Gusto bekommen mehr über Wildkräuter zu erfahren? Möchtest du die Pflanzen in deiner Nähe sicher bestimmen und erkennen können? Für individuelle Buchung einfach mailen oder anrufen!

Ra Uru Hu. Aufzeichnungen

Allgemein, Health Design, Human Design • PentaDesign, Zeitqualität Keine Kommentare

Der Übermittler des Human Designs’, Ra Uru Hu (Robert Allen Krakower) spricht in diesen alten Videos in Amsterdam über die Grundzüge des Human Design. Diese You Tube Aufzeichnungen spricht er darüber, dass er da ist, um die “neuen Pflanzen dieses Wissens” zu übermitteln und er vermutlich die Blumen daraus nicht erblicken wird. Mir gefällt besonders diese Aufnahme, da Ra erklärt was HD ist und zeitgleich grundlegende Botschaften dieser komplexen Matrix übermittelt.

Ra Amsterdam 90er Teil 1

Ra Amsterdam 90er Teil 2

Ra Amsterdam 90er Teil 3

Ich freue mich über deine Meinung und Rückmeldungen dazu! Wie gefällt dir dieses Video?

Sandra Nicole Trummer

Sommergenüsse: Rhabarbertorte

Allgemein, Essen und Genießen, Rezepte Keine Kommentare

Die Sommerzeit hat mich zu folgendem Rezept geführt und das gibt es hier zum downloaden (bitte klicken).

Rhabarber-Erdbeertorte frisch gebackenRhababertorte mit Topfenguss, so wird’s gemacht:

Mürbteig:

250 g Mehl, 125 g Butter, 1 Ei, 120 g Vanillezucker/Ahornsirup/Agavendicksaft und eine Prise Salz zu einem glatten Mürbteig kneten sowie anschließend kühl stellen.

Topfenfruchtfülle:

1 kg Rhababer oder ¾ Rhababer + ¼ Erdbeeren putzen und in kleine Stücke schneiden

3 Dotter, 150 g Zucker/Ahornsirup/Agavendicksaft schaumig rühren, 500 g Topfen oder 250 g Topfen + 250 g Rahm gut vermischen.

½ L Wasser oder 250 g Schlag + 250 g Wasser und 4 EL Stärke oder 1 Packung Vanillepulver gut verrühren und anschließend mit der Dottermasse mischen.

Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Backblech und Tortenring mit Fett einschmieren und mit dem Mürbteig die Tortenform auslegen, so das ein 4 cm hoher Rand entsteht. Nach Geschmack 3 EL Haselnüsse gerieben aufstreuen. Obst auf dem Tortenboden verteilen, Topfenguss darüber gießen und etwa 50 Minuten backen.

3 Eiklar steif schlagen und mit einem Spritzsack dekorativ aufbringen. Nochmals 10 Minuten die Torte fertig backen. Dazu passt natürlich warm oder kalt serviert Schlagobers.

Zubereitungszeit: 2 Stunden

Portionen: 12 Stück

Saison: April ab dem Zeitpunkt an dem sich die Stängel rot färben bis Mitte Juni.

Ab der Sommersonnenwende steigen die Oxalsäurewerte enorm an, darum sollte ab Johanni nicht mehr geerntet werden. Oxalsäure ist in vielen Pflanzen enthalten.

Die Rhababerpflanze

Pflanzung: September bis Oktober nach der Teilung. Pflanzabstand: 100 x 100 cm

Im Topf befindliche Pflanzen können auch im Frühjahr gepflanzt werden.

Boden: mittelschwer bis schwer, gute Humusversorgung, gut wasserhaltend

Standort: Halbschatten oder in Sonnenlage regelmäßig feucht halten, Pflanze nicht direkt gießen;

Rund 10 Jahre kann eine Pflanze am selben Standort bleiben, danach umpflanzen.

Lagerung von Rhababerstängeln: Am besten ist es Rhababer aus dem Garten frisch zu verwenden.         Wenn das nicht möglich ist die Stängeln in die großen Blätter        oder in feuchte Tücher eingewickelt im Gemüsefach kühl halten.

Verwendung: Roh, Gedünstet, Gebacken, Einfrieren, Einkochen;

Quelle: www.besser-essen.at Die Umweltberatung Niederösterreich. Besser Essen tut gut Mappe.

Was bedeutet es Hawai’ianerIn zu sein?

Allgemein, Lomi Keine Kommentare

OMNA Institut in Zusammenarbeit mit Ka ‘Imi Na’auao – Im Dialog mit Hawaii e.V. kündigt an:

Vortrag mit Roselle Keli’ihonipua Bailey:
“What it means to be Hawaiian” – Was es bedeutet Hawaiianer zu sein – Im Kontext von Marketing Strategien, Forschungsliteratur und Indoktrination. Bitte anmelden unter 0650 500 34 10.

Zeit: Mittwoch 6. April 2011, 18.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr
Ort: Universität Graz, Universitätsplatz 6, Hörsaal 0603

Detaillierte Informationen über den Vortrag unter diesem Link (bitte anklicken).

Tribute Ra Uru Hu. Human Design

Health Design, Human Design • PentaDesign, Zeitqualität Keine Kommentare

Ra Uru Hu (Robert Allen Krakower) ist am Samstag, 12. März 2011 im Alter von 62 Jahren verstorben. Wir danken ihn für die Weitergabe des beeindruckenden Human Design Wissens. Er ist ein Mensch, der auch mein Leben sehr verändert hat und es war ein Erlebnis ihn auch real kennen zu lernen und zu erleben.

Seine Familie gab ihm die Möglichkeit der “Totenwache”, wie es in unserem Sprachgebrauch heißt. Im Human Design ist es genauso  wichtig optimal zu leben wie den Übertritt beim Tod passend zu begleiten. Das bedeutet, dass innerhalb von 72 Stunden nach dem Tod, ein toter Mensch nicht transportiert oder z.B. obduziert wird, sondern ihm die Möglichkeit geboten wird an dem Ort wo er/sie gestorben ist für diesen Zeitraum zu ruhen.

So lässt sich wissenschaftlich erklären, wieso es in allen Kulturen eine Totenruhe gab, vor dieser durfte kein Mensch begraben werden, um der “Seele” ausreichend Zeit zu geben sich korrekt innerhalb der 3 Tage aus dem physischem Körper zu lösen.

Danke für das was er in die Welt gebracht hat!

www.jovianarchive.com Internationale Human Design System Website

Ra Tribute by JR Richmond auf YouTube

Ölziehen im Frühling

Allgemein, Essen und Genießen, Human Design • PentaDesign Keine Kommentare

Zweimal im Jahr mache ich mich ans Ölziehen, es reinigt den Körper vor Entzündungen und ist leicht durchzuführen. Einfach mit deine Lieblingsölsorte am Morgen vor dem Zähneputzen und Essen den Mund einige Minuten spülen.

Wer effizienter vorgehen möchte, kann auch die 3 nachgewiesenen am breitesten wirkenden Ölsorten Sonnenblume, Distel und Erdnuss verwenden. Wichtig ist es gute,  für mich heißt das regionale und biologische Ölqualität, zu verwenden und diesen Vorgang über einige Wochen durchführt. Nach dem Spülen mit Öl, dieses ausspucken und mit lauwarmen Wasser oder Essigwasser den Mund nachspülen, Zunge mit dem Zungenschaber reinigen und die Zähne putzen. Es heißt, dass durch das Ölziehen die Zähne weißer werden.

Eine genaue Handhabung des Oelziehens ist hier beschrieben.

Marinierte Pilze ein genüssliches Rezept

Essen und Genießen, Rezepte Keine Kommentare

Die Shiitakepilze wärmen sich bei mir an. Und da möchte ich ein sehr gutes Pilzrezept werte Leserin mit dir teilen. Ich schätze es sehr, weil es leicht zu machen ist, rasch hergestellt und anschließend im Kühlschrank einige Tage aufbewahrt werden kann. Die marinierten Pilze sind eine sehr gute Beilage oder über Nudeln, Reis beziehungsweise zu einem Brot eine stärkende Hauptspeise.

Und hier ist das Rezept zum Download: Marinierte Pilze